Der beste Digitalisierungsdienstleister in Deutschland


5'585'256
Bilder gescannt
Ihre Bestellung bei ScanCorner ScanCorner Kundendienst
Digitale Video Formate no image

Published on October 23rd, 2015 | by Frederick

0

Digitale Video Formate

Einführung

Dank der heutigen Technik ist es uns möglich, digitale Unterhaltung nach unseren belieben zu konsumieren: Zeit, Ort, Sprache, Untertitel und Qualität, alles ist nach unseren Vorlieben verfügbar. Dies wird durch eine Vielzahl von Formaten ermöglicht welche uns unter den Kürzeln wie .MP4, .AVI oder .FLV bekannt sind. Aber was unterscheidet diese Begriffe und was verbirgt sich hinter diesen ominösen Abkürzungen?

Die Antwort auf diese und mehr wird im folgenden Artikel erläutert. Bevor wir jedoch tiefer in die Materie eindringen, müssen zwei essenzielle Konzepte näher erläutert werden: „Container“ und „Codec“.

Die Bedeutung von Container und Codec

Ein Codec (engl. für Kodierer) ist eine Methode bestimmte Daten zu verändern, eine Software die Video Material komprimieren und dekomprimieren kann. Dieses Verfahren wird benutzt um eine große Menge an Daten auf ein digitales Medium mit begrenzter Kapazität, wie zum beispiel eine DVD oder ein USB-stick, zu speichern. Desweiteren legt der Codec fest wie die Daten auf dem Bildschirm zu sehen sind indem er die Daten in einem bestimmten Verfahren dekomprimiert, welches von dem Format bestimmt wird. Das bringt uns zu dem nächsten Schlagwort: der Container.

Oftmals wird der Container (engl. für Behälter) auch als Format bezeichnet. Die Daten die auf dem digitalen Medium gespeichert wurden, müssen dort zusammengehalten werde. Aus diesem Zweck wird ein container benutzt um die Daten zu bündeln. Zur besseren Veranschaulichung stellen  Sie sich bitte einen Käfig voller Vögel vor, die nur darauf warten davonzufliegen wenn diese nicht im Zaum gehalten werden.

Typen von Digitalen Formaten

Alle unterschiedliche Arten von Formaten aufzulisten wäre eine Mammutaufgabe für jeden Benutzer. Deswegen haben wir die gängigsten Formate für Sie auf einen Blick zusammengefasst. Außerdem haben wir die entsprechenden Programme aufgelistet die es ermöglichen diese Formate zu öffnen. Nur für den Fall, dass Ihr Computer wieder einmal die Fehlermeldung: „Dieses Format wir nicht unterstützt“ anzeigt.

Format/
Container
Name Codec
.avi Audio Video Interleave Windows Media Player, Apple QuickTime Player, VLC media player
.asf Advanced Systems Format Windows Media Player, VLC player
.mov or .qt Quicktime Apple QuickTime Player
AVCHD Advanced Video Coding, High Definition VLC Media Player, Apple QuickTime Player
.flv, .swf Flash Video Adobe Flash Player, Web browser with Flash plug-in

Um für noch ein bisschen mehr Verwirrung zu sorgen gibt es einige Codecs, welche einen ähnlichen bzw. den gleichen Namen wie Ihre Container benutzen. Eine kleine Übersicht der meistgenutzten Beispiele finden Sie in der folgenden Tabelle.

Format/Container Name Codec
MPEG (MPG) Moving Picture Experts Group Windows Media Player, Apple QuickTime Player
MPEG-4 (MP4) Moving Picture Experts Group MP4 players, Apple QuickTime Player, Adobe Flash Player

Während die Technologie voranschreitet, steigt die Anzahl von Codecs und Containern kontinuierlich. Dies kann dazu führen, dass es manchmal ein wenig unübersichtlich wird. Jedoch führt dies auch dazu, dass wir mit besserer Qualität und immer kleiner werdenden Datenmengen belohnt werden. Darüber hinaus erhält der Benutzer mehr Kontrolle über die Handhabung der Multimedia Dateien, da immer mehr Programme in der Lage sind verschiedene Formate abzuspielen.

Konvertierung von Videos

Zusätzlich zu der Möglichkeit Formate mit dem geeigneten Programm zu öffnen ist es möglich Videoformate umzuwandeln. Software dieser Art bewegt sich in einem Preisrahmen von 30 €  bis 60 €, abhängig von der Anzahl der Funktionalitäten des Programmes. Eine kleine Übersicht kann hier gefunden werden. Wer in dieser Hinsicht sparen möchte kann gerne auf die kostenlosen Alternativen zurückgreifen.

Denoch ist ein Wort der Warnung angebracht: In der Mehrheit der Fälle ist die Qualität der konvertierten Daten schlechter als die des Originals, besonders wenn alte Formate in neuere umgewandelt werden. Es wird also empfohlen, die Originale nicht zu löschen um sie weiterhin in vollem Glanze und ohne Komprimisse begutachten zu können.

Wer steht auf dem Siegertreppchen?

Während sie diesen Artikel lesen kommt Ihnen vielleicht der folgende Gedanke auf: „Welches ist nun das beste Format auf dem Markt?“. Eine genaue Antwort auf diese Frage können wir Ihnen leider nicht geben, da jeder Benutzer andere Vorlieben und Interessen hat. Jedoch hat sich das MPEG-4-Format, kurz MP4, einen sehr guten Ruf erarbeitet. Es glänzt durch seine Benutzerfreundlichkeit, welches das Öffnen mit vielen gängigen Media Playern ermöglicht und einer sehr hohen Qualität der Wiedergabe.
Da haben wir‘s; Wir hoffen, dass Ihnen die eine oder andere Information noch nicht bekannt war und Sie noch etwas dazulernen konnten. Bleiben Sie gespannt auf unseren nächsten Eintrag auf der Website.


Über den Autor



Comments are closed.

Back to Top ↑